Baby

Weitere Infos

Informationen zum plötzlichen Kindstod

Der Begriff ist auch bekannt unter der englischen Abkürzung SIDS (Sudden Infant Death Syndrome).
Wir wollen uns an alle Eltern mit Kindern, Babys und auch Mütter die gerade in einer Schwangerschaft sind richten und euch Hilfe bereitstellen wie ihr die Risiken, Ursachen und Risikofaktoren minimiert. Wahrscheinlich hat jede schwangere Frau schon von dem Tod kleiner Kinder oder sogar Babys in frühem Kinderalter gehört. Ein Kind das einfach aufhört zu atmen und in seinem Bett sein Leben lässt ist wohl das schlimmste was sich eine Mutter vorstellen kann.
Nach der Schwangerschaft freuen sich die Eltern über die Gesundheit des neugeborenen Baby´s und dann der plötzliche Kindstod? Welche Ursache kann es haben das ein Kind im Bett beim schlaf einfach stirbt? Was können Eltern tun? Welche Risikofaktoren können Eltern vorbeugen? Diese Fragen und noch mehr wollen wir auf dieser Seite mit euch teilen. Aber vorab schon ein kleinen Einblick auf das Thema: Kindstod (SIDS).

Fakten

Jahr für Jahr sterben Babys im Schlaf und die Angst das es einem selber passieren kann wächst. Jungen sind mit 60% stärker betroffen als Mädchen und zwei drittel der Todesfälle ereigneten sich in den Wintermonaten.
80% der Todesfälle ereignen sich vor dem 6 Lebensmonat. Dabei tritt der plötzliche Kindstod am häufigsten im zweiten bis vierten Monat der Babys auf.
Aber als erstes kann man jede Mutter beruhigen, in Deutschland ist das Risiko kleiner als 1%. Im Jahr 2005 starben in Deutschland nur 323 dem plötzlichen Kindstod.

Kindstod vorbeugen

Was sollten Eltern nach der Geburt beachten um den Tod vom Baby in frühen Jahren vorzubeugen?

  • Die Schlafzimmertemperatur sollte zwischen 16 und 18 °C liegen
  • Ein passender Schlafsack, keine Kopfbedeckung und keine zusätzlichen Decken, Felle, Kissen, Nestchen etc. benutzen
  • Passives Rauchen und Rauchen in der Schwangerschaft ist Gift für das Kind -> rauchfreie Umgebung
  • Eine feste, luftdurchlässige Matratze für das Kind
  • Stillen in den ersten sechs Lebensmonaten ist nicht nur gut für das Baby sondern fördert auch die Beziehung zwischen dem Baby und Mutter
  • Das schlafen auf dem Bauch sollte vermieden werden, die Rückenlage zum Schlafen benutzen ist optimal
  • Auch sollte das Baby nicht im Bett der Eltern schlafen

Ein plötzlicher Kindstod hat viele Ursachen. Auf unserer Webseite wollen wir euch eine Hilfe sein diese zu finden und dem Kind eine gesunde Atmosphäre gewähren.
Wir hoffen das niemand von euch erleben muss wie eines eurer Kinder dem Kindstod erliegt. Die Gesundheit eurer Kinder liegt uns am Herzen.
Deshalb werden wir in den nächsten Berichten noch gezielter auf den Kindstod eingehen und euch noch mehr Informationen dazu geben um das Risiko für den plötzlichen Kindstod immer weiter zu minimieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.